F1000017_1.jpg

Features Overview

Naomi Baldauf

Im Atelier von Naomi Baldauf in einer ehemaligen Bettfedernfabrik in Zürich Altstetten entstehen die «Le pigeon voyageur» Ready-to-write Kollektion und Aufträge auf Mass. Ihre Arbeit als Designerin ist beeinflusst von TV und Popkultur ihrer Kindheit und Jugendzeit, aber auch von Mode, Kunst, Musik und Literatur früherer Dekaden des 20.Jahrhunderts, historischer und ethnischer Kunst und Kunsthandwerk. In ihrem Studio zeichnet und entwirft Naomi Baldauf mit Wasserfarben, Tusche, Neocolor, allerlei Material und dem Computer, auf der Suche nach der optimalen Kombination von Dessin, Farbe und Material durch Gegensätze, die Reibung erzeugen, aber zum Schluss doch stimmig wirken. Reibung entsteht durch die Kombination von Materialien gegensätzlicher Qualitäten, auf der Ebene der Interaktion von Text und Bild, der Farbgebung oder auf der haptischen Erfahrung. Materialität ist ein zentrales Thema in ihrer Arbeit: Das Knistern des Papiers, die Oberfläche, der Farbauftrag — Das alles ist von Bedeutung. Die enge Zusammenarbeit mit Rita Nicolussi erlaubt es ihr Ideen nicht nur im Kopf zu haben oder aufs Papier zu bringen, sondern diese auch zu realisieren und vervielfältigen.

In her bright studio in a former bedspring factory in Zürich Altstetten Naomi Baldauf designs «Le pigeon voyageur» stationery line.  Her work as a designer is influenced by the TV and pop culture of her childhood and youth, as well as by fashion, music and literature of the earlier decades of the 20th century, historic and ethnic art and handcraft. In her studio she creates with water color, ink, oil pastels, all sort of materials and the computer, constantly searching for what she considers the ideal combination of content, color and material. Combining materials of opposite qualities, interaction between text, image, color and the overall haptic impression may cause friction initially but ultimately appear harmonious. Carefully selected material is an important aspect in Naomi's work: the cracking sound of the paper, the surface, the color application — all this is essential. Her close collaboration with Rita Nicolussi permits her to not only have ideas in her mind and on paper, but also produce and spread these ideas to the wider public.

RitaNicolussi_1_FotoTomHaller_WEB.jpg

Features Overview

Rita Nicolussi

Rita Nicolussis Druckerei in Zürich Oerlikon ist ein Paradies für alle, die Maschinen und den Geruch von Farbe mögen. Dieser Ort ist die Wiege der meisten Produkte von «Le pigeon voyageur»: Von der ersten Idee bis zur Realisation muss ein Produkt einen langen Prozess durchlaufen und ein stetiges Ping-Pong von Zustimmung und Ablehnung überstehen, bis die Macherinnen einstimmig zufrieden sind und das Produkt umgesetzt wird. Mit ihren Angestellten strebt Rita nach den bestmöglichen Resultaten in der Produktion der «Le pigeon voyageur» Ready-to-write Kollektion und massgeschneiderten Privataufträgen. Die Liebe zu ihrem Metier, dem Produkt und dem Material aus dem es hergestellt ist, sind in jedem Objekt spürbar. In einer Zeit, in der herkömmliche
Druckkunst, manuelles veredeln und konfektionieren rar werden, muss eine Druckerin wie Rita Nicolussi innovativ bleiben. Da alte Maschinen verschwinden und viele handwerkliche Techniken vom Vergessen bedroht sind muss sie jene finden, die sich noch erinnern oder neue Wege finden, um die Ansprüche zu erfüllen, die Rita und Naomi sich für «Le pigeon voyageur» Papeteriewaren wünschen.

The print shop of Rita Nicolussi in Zürich Oerlikon is a haven for those who love the smell of paint and the sound of machines. This site is also the birthplace of most of «Le pigeon voyageur» products; at first an elusive thought on Rita‘s or Naomi‘s mind, a potential new product undergoes a steady transformative process, with ideas being approved and rejected by them both, until it will finally will be produced. Together with her employees Rita strives for the  best results in production of «Le pigeon voyageur» Ready-to-write and Custom made products. The love for her métier, the product and the material it is made from can be felt in each item. In a time where the handcraft of «real» printing and refining is vanishing a printer like Rita Nicolussi must be innovative. As machines and techniques are getting lost and are being forgotten she must find those who still remember or invent new ways 
to come to the results Rita and Naomi achieve for «Le pigeon voyageur».